Umzugsstipps: Umzugsratgeber von Knoblau




CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
Bitte geben Sie hier das Wort ein, das im Bild angezeigt wird. Dies dient der Spam-Abwehr.

* Pflichtfeld
Anfrage per E-Mail

Umzug für Studenten

Los geht’s: in ein neues Leben, in ein neues Abendteuer. Ein Studentenumzug ist, wie jeder Umzug, meist mit viel Aufwand verbunden, auch wenn es oft weniger zu siedeln gibt, als bei anderen. Deswegen wird auch hier eher seltener ein Umzugsservice beauftragt. Sollten aber bereits im Vorhinein viele Möbel vorhanden sein und auch noch an ein ferneres Ziel gesiedelt werden, ist die Beauftragung einer Umzugsfirma auf jeden Fall eine Überlegung wert: Schließlich wissen die Profis, wie man schnell platzsparend packt und alles in möglichst wenigen Fuhren transportiert. Das Umzugsservice übernimmt selbstverständlich auch das Tragen der Kisten und Möbel sowie auf Wunsch auch die Montage von Möbeln bzw. die Installation diverser Elektrogeräte.

Checkliste Studentenumzüge

Studenten-Umzug mit Freunden

Sollte man alles selbst in die Hand nehmen wollen, zahlt es sich aus, im Familien- und Freundeskreis nach kompetenten und starken Helfern zu fragen! Ganz unter dem Motto „Zuerst die Arbeit, dann das Vergnügen“ kann Ihre Umzug auch gleich mit einer Party oder zumindest mit einem kleinen privaten Fest verbunden werden. Dann ist die Motivation gleich doppelt so groß und: Selten schmeckt die Pizza vom Lieferservice besser als zwischen Umzugskartons genossen!

Abmelden und Ummelden

Je nachdem wo Ihre neuer Hauptwohnsitz ab sofort ist, müssen Sie dies auch beim Einwohnermeldeamt bekannt geben bzw. müssen Sie angeben, wo Ihr Hauptwohnsitz und Ihr Nebenwohnsitz ab sofort liegen. Als Hauptwohnsitz gilt der Ort, an dem Sie die meiste Zeit verbringen werden – vermutlich also der Studienort.

Studentenwohnheim oder eigene Wohnung

Das kommt ganz auf den Geschmack an. Wer gerne Leute kennenlernt, ist vor allem in einem Studentenwohnheim, speziell in den ersten Semestern, gut aufgehoben. So fällt der Abschied von zuhause weit weniger schwer und es erwarten Sie vom ersten Tag viele spannende Momente. Ein großer Vorteil ist auch, dass man durch den Kontakt mit anderen Studenten schnell wichtige Informationen über Abläufe auf der Uni oder auch bzgl. Infrastruktur und Co erhält. Wer lieber auf eigenen Beinen steht, kann dies entweder ganz alleine tun oder seine Wohnung mit anderen Kollegen und Freunden teilen. Um geeignete Mitbewohner zu finden, bieten sich Mitwohnzentralen an. Gleich, ob Sie auf der Suche nach einem Heimplatz oder einer Wohnung bzw. Wohngemeinschaft sind: Sie sollten sich auf jeden Fall rechtzeitig, sprich schon Monate im voraus, entsprechend umsehen.

Finanzierung von Miete und Studium

Wie sich Studenten ihre Miete bzw. auch ihr Studium finanzieren, ist ganz unterschiedlich: Manche arbeiten nebenbei, andere haben die Gelegenheit sich voll auf das Studium zu konzentrieren. Nicht selten aber sind die finanziellen Mittel knapp. Im Fall der Miete verlangen Vermieter deswegen oft auch einen Mietübernahmegarantie, die beispielsweise von den Eltern unterzeichnet wird. Hinsichtlich der Finanzierung des Studiums spielt sicherlich BAföG eine wichtige Rolle. Diese wird meist innerhalb der regulären Studienzeit zur Hälfte als Darlehen geboten und zur Hälft als Zuschuss gewährt. Apropos: Neben dem klassischen Studentenausweis, zahlt es sich auch aus einen internationalen Studentenausweis anzufordern. So sind Ihnen viele Vergünstigungen im In- und Ausland sicher!

Möbel und Co: neu oder alt bewährt?

Eine neue Wohnung heißt nicht unbedingt immer neue Möbel, schon gar nicht, wenn man knapp bei Kasse ist. Sollte man nicht das Glück haben und einiges von Zuhause mitnehmen können, dann haben oft auch Möbeldiscounter tolle Angebote. Wer auf Retrochic steht, sollte sich unbedingt auch auf Flohmärkten umsehen und nach Schnäppchen jagen. Auch ein Aufruf auf Facebook und Co kann sich auszahlen! Wer final im Besitz von einigen Möbelstücken ist, muss diese nur noch nach Hause transportieren. Entweder man schafft dies mit dem eigenen Auto oder der Hilfe von Freunden. Ein guter Tipp ist auch beim Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) anzufragen. Manche Hochschulen vermieten Transporter günstig.

De-Gasperi-Straße 8, 51109 Köln, Tel.: 0221-80262420, 0152-07878785, 0172-5904413, Fax: 0221-80262421,  infoknoblau-umzuegede